Mnemotechnik – Lernen mit Eselsbrücken

Jurastudium

birgitH / pixelio.de

Das Jurastudium ist sehr umfassend. Das Erlernen von Jura Schemata oder Jura Definitionen kommt einem mit der Zeit vielleicht sehr abstrakt vor. Da empfiehlt es sich, von Anfang des Jurastudiums an sich auch mit dem Thema Lerntechniken auseinanderzusetzen.

Das Lernen mit Eselsbrücken (im Fachjargon auch Mnemonik oder Mnemotechnik genannt) ist eine effiziente Technik, wie man sich Definitionen oder Schemata besser merken kann und die man auch beim Lernen mit Karteikarten Apps gut mit einbinden kann.

Beispiel: Nennen Sie die fünf Prinzipien des Sachenrechts!

Nun kann man hingehen und das abstrakt auswendiglernen. Oder aber man erstellt sich dafür eine Eselsbrücke.
Die Eselsbrücke in dem Fall lautet die Eselsbrücke z.B. PASTA. Die fünf Anfangsbuchstaben der fünf Prinzipien ergeben das Wort PASTA.

Publizität
Abstraktion
Spezialität
Typenzwang
Absolutheit

So kann man sich den umfangreichen Lernstoff beim Jurastudium besser merken.